IAAC: Alle Systeme laufen.
IOMC: Alle Systeme laufen.
ZAF: Alle Systeme laufen.

Die NMR-Plattform ist eine wissenschaftliche Dienstleistungseinrichtung an der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät der FSU Jena, welche gemeinschaftlich durch das Institut für Anorganische und Analytische Chemie (IAAC) und das Institut für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie (IOMC) betrieben wird. Sie dient der Anwendung NMR-spektroskopischer Methoden auf wissenschaftliche Fragestellungen aus den Bereichen Chemie, Biochemie/Pharmazie, Materialwissenschaften und angrenzender Forschungsgebiete sowie der Methodenentwicklung. Zurzeit stehen neun Spektrometer mit einer Feldstärke zwischen 250-600 MHz verteilt auf 4 Standorte für den Messbetrieb zur Verfügung. NMR-Messungen werden vorrangig im automatisierten Service-Betrieb durch das NMR-Personal durchgeführt. Dazu werden die Proben zusammen mit einem Messauftragsformular in der NMR-Abteilung abgegeben bzw. an den ausgewiesenen Sammelstellen hinterlegt. Für eingewiesene Nutzer stehen auch Spektrometer zum eigenständigen Messen (bspw. für einfache 1H/13C-Reaktionsproduktkontrolle) bereit. Natürlich können an der NMR-Plattform auch Proben externer Forschungseinrichtungen oder industrieller Nutzer vermessen werden ("NMR-Auftragsmessungen"). Für Fragen zur Preisgestaltung sowie für die Auswahl geeigneter Experimente stehen Ihnen die Mitarbeiter gerne zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter dem jeweiligen Menüpunkt.